Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Studienfahrten & Exkursionen >> Exkursionen

Veranstaltung ""Die große Stadtrundfahrt" Selm macht neugierig!" (Nr. 7.2-00401) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Seite 1 von 2

Kurs abgeschlossen Kinoreihe Architektur und Film

(VHS, ab , .., 18.30 Uhr )

Seit mehr als 7 Jahren organisiert die Architektenkammer NRW zwei Mal jährlich die Filmreihe "Architektur und Film" und wählt Filmschätze aus, die unter einem bestimmten Themenschwerpunkt zusammengestellt werden. Die Filmreihe begeistert Architektur und Filmfans gleichermaßen, denn vor jeder Filmpräsentation wird in den Film eingeführt. So eingestimmt auf das Film- und Architekturthema achtet man sehr genau auf das, was man zu sehen bekommt. Anschließend lädt die Architektenkammer in den Räumen des Kinos zu einem kleinen Imbiss ein. Schließen Sie sich uns an und eröffnen Sie sich neue Schau-Perspektiven.

freie Plätze Wanderung durch die Bauerschaft

(VHS, ab , .., 14.00 Uhr )

Im ersten Halbjahr 2018 ist wieder eine Wanderung durch eine der Selmer Bauernschaften geplant. Es geht um Bienen! Ein kundiger Imker wird uns alles über seine Bienenvölker und ihre Bedeutung für Natur und Landschaft und damit für uns Menschen nahe bringen. Über den Ort und das Datum entscheidet die Platzierung der Bienenstöcke, beides kann erst im Frühsommer nächsten Jahres genauer bestimmt werden. Wir werden Sie rechtzeitig informieren.

Kurs abgeschlossen Kinoreihe Architektur und Film

(VHS, ab Do., 2.2., 18.30 Uhr )

Seit mehr als 7 Jahren organisiert die Architektenkammer NRW zwei Mal jährlich die Filmreihe "Architektur und Film" und wählt Filmschätze aus, die unter einem bestimmten Themenschwerpunkt zusammengestellt werden. Die Filmreihe begeistert Architektur und Filmfans gleichermaßen, denn vor jeder Filmpräsentation wird in den Film eingeführt. So eingestimmt auf das Film- und Architekturthema achtet man sehr genau auf das, was man zu sehen bekommt. Anschließend lädt die Architektenkammer in den Räumen des Kinos zu einem kleinen Imbiss ein. Schließen Sie sich uns an und eröffnen Sie sich neue Schau-Perspektiven.

Kurs abgeschlossen "Die große Stadtrundfahrt"

(VHS, ab Sa., 23.9., 10.30 Uhr )

Das Stadtbild verändert sich aktuell vehement, Selm bekommt ein anderes, ein moderneres Gesicht. Straßen, Plätze werden umgestaltet, Sportflächen modernisiert, neue Gebäude entstehen und Planungen für weitere Vorhaben forciert. Neben den derzeitigen Entwicklungen haben es historische Persönlichkeiten aus der mehr als 1150-jährigen Geschichte der Stadt verdient, näher betrachtet zu werden. Kaiser Friedrich I. hat mit der Barbarossa-Porträt-Büste, anzuschauen in der Stiftskirche in Cappenberg, ebenso Spuren hinterlassen wie der Freiherr vom und zum Stein, der seinen Alterssitz auf Schloss Cappenberg errichtete. Ein ansonsten verschlossenes Kleinod öffnet seine Pforten für die Stadtrundfahrt: die Hasseler Kapelle. Unter dem Projektnamen Wasserzwischenwelten gelangen die in direkter Nachbarschaft befindlichen Gewässer Ternscher See, Stever, Funne, Passbach und Dortmund-Ems-Kanal zu neuer Attraktivität. Sowohl Neubürgerinnen und -Bürger als auch Alteingesessene sind eingeladen, diese und andere Besonderheiten ihrer Stadt kennen zu lernen. Sie werden etwas über die langjährige Geschichte Selms erfahren und einen Eindruck von dem gewinnen können, was Selm Ihnen bietet - Kurioses und Amüsantes eingeschlossen. Ihre Stadtführer werden diese Fahrt zu einem Erlebnis werden lassen.

Kurs abgeschlossen Besuch eines Schabbatgottesdienstes

(VHS, ab Fr., 6.10., 18.00 Uhr )

Im vergangenen Semester hat die Volkshochschule die Synagoge in Dortmund besucht. Daraus hat sich für die VHS Selm die Teilnahme an einem Schabbatgottesdienst entwickelt.
Für die Teilnahme am Gottesdienst müssen die Herren eine Kopfbedeckung tragen.
Jeder Teilnehmende muss sich mit seinem gültigen Personalausweis ausweisen können: Bitte an den Personalausweis denken!

freie Plätze Historische Kneipentour

(VHS, ab Sa., 7.10., 14.00 Uhr )

Vom Treffpunkt am Bahnhof Selm-Dorf führt der Weg ein Stück weit über die Olfener Straße. Dort allein gab es schon vier Gaststätten. Zentrum, auch der Wirtschaften, war die Ludgeristraße in Selm-Dorf. Dort gilt es entlang der Strecke eine Vielzahl von ehemaligen Gaststättenstandorten zu entdecken. Insgesamt reicht die Bandbreite vom schicken Hotel bis zur kleinen Wellblechhütte. Da nur noch wenige Wirte zum Verweilen einladen, wird unterwegs für typische Wegzehrung gesorgt. Ab dem Kreisverkehr am Kriegerehrenmal beginnt mit dem Sandforterweg der zweite Teil des Rundgangs. Von der Distanz überschaubar, hat er dennoch eine besonders bewegte Vergangenheit mit Box- und Tanzveranstaltungen vorzuweisen. Der Rundgang schließt am Bahnhof Beifang.

freie Plätze Die Synagoge in Essen

(VHS, ab Sa., 14.10., 8.30 Uhr )

Die "Alte Synagoge" in Essen blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Von 1913 bis 1938 war sie die "Neue Synagoge" der Jüdischen Gemeinde in Essen. Obwohl sie am 9. November 1938 in Brand gesetzt wurde, blieb sie jedoch den gesamten Krieg hindurch im Äußeren unversehrt. 1959 ging die Synagoge in städtischen Besitz über und wurde "entkernt", überstrichen, der Thoraschrein abgerissen und der Innenraum in eine nüchterne Zweckform gebracht. Von nun an diente das Gebäude als "Haus Industrieform". 1979 wurde nach einem Brand, dem Teile der Industrieausstellung zum Opfer fielen, der Entschluss gefasst die Alte Synagoge als Gedenkstätte und politisch-historisches Dokumentationsforum zu führen. 28 Jahre später, 2008, beschloss der Rat der Stadt Essen eine neue Konzeption umzusetzen. Zukünftig sollte die "Alte Synagoge" kulturelle Begegnungsstätte, ein Haus jüdischer Kultur, mit neuen Ausstellungen, baulichen Veränderungen im Innern sein. Zum Kulturhauptstadtjahr 2010 öffnete die "Alte Synagoge" wieder ihre Türen für die Öffentlichkeit. Als Baukunstwerk gehört sie zu den größten und architektonisch bedeutendsten, freistehenden Synagogenbauten Europas aus der Anfangszeit des 20. Jahrhunderts. Es ist ein einzigartiges Kulturdenkmal.

Anmeldung möglich Passbachtal

(VHS, ab Sa., 14.10., 14.00 Uhr )

Der Passbach, an mancher Stelle auch Selmer Bach genannt, durchfließt das gesamte Stadtgebiet Selms. Er dient somit als Bindeglied der drei Stadtteile. Als schmales Rinnsal entspringt er in Cappenberg unweit des Sandweges. Seine Mündung in die Stever erfolgt in der Nähe des Ternscher Sees im äußersten Norden unserer Stadt. Bei näherem Hinsehen und gemütlichem Erwandern entpuppt sich die Passbachtal-Landschaft als historisches und ökologisches Kleinod. Die erste von drei Exkursionen beginnt in Cappenberg und endet in Netteberge an der Gaststätte Klähr. Treffpunkt: Parkplatz Kreutzkamp

Anmeldung möglich Passbachtal

(VHS, ab Sa., 28.10., 14.00 Uhr )

Die zweite Etappe beginnt in Netteberge an der Gaststätte Klähr - sie endet am Bürgerhaus. Wer will, lässt sein Auto am Bürgerhaus stehen. Dort wartet ein Sammeltaxi, um die Wanderer zum Ausgangspunkt zu bringen. Im Anschluss ist ein gemütlicher Abschluss in der Stadtmitte geplant. Treffpunkt: Gaststätte Klähr, bzw. Bürgerhaus.

freie Plätze Mahn- und Gedenkstätte Steinwache Dortmund

(VHS, ab Sa., 11.11., 13.25 Uhr )

Die "Steinwache" wurde Ende des 19. Jahrhunderte im Dortmunder Norden als eigene Polizeidienststelle eingerichtet. Schon damals galt das von Arbeitern bewohnte Viertel als politisch unzuverlässig. Die Einrichtung der Polizeidienststelle sollte dazu dienen dieses Viertel zu kontrollieren. Gegen Ende der 1920-er Jahre wurde die Polizeiwache ausgebaut und um Polizeigefängnis erweitert. Zu seiner Zeit galt das Gefängnis als eines der modernsten Gefängnisse Deutschlands. Heute ist dort die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache untergebracht, denn mit dem Auftreten der Gestapo wurden einige Raumteile zur Folterung und Erpressung von Geständnissen politischer Gegner missbraucht. Mehr als 66 000 Menschen waren hier zwischen 1933 und 1946 inhaftiert.
Am 14. Oktober 1992 wurde die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache mit ihrer ständigen Ausstellung "Widerstand und Verfolgung in Dortmund 1933-1945" eröffnet.

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Selm

Willy-Brandt-Platz 2
59379 Selm

Tel.: 02592 922-0
Fax: 02592 922-830
E-Mail: vhs@stadtselm.de

Öffnungszeiten

Montag - Dienstag:
08:30 - 12:30 Uhr
14:00 - 15:30 Uhr
Mittwoch:
10:00 - 12:30 Uhr
Donnerstag:
08:30 - 12:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr

Bankverbindung

Sparkasse an der Lippe
IBAN: DE87 4415 2370 0015 0001 77
BIC: WELADED1LUN

Volksbank Selm-Bork eG
IBAN: DE58 4016 5366 0100 4724 01
BIC: GENODEM1SEM

Grundbildung
ich will deutsch lernen
QM-Stempel