Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik & Gesellschaft >> Politik / Gesellschaft / Geschichte

Seite 1 von 2

freie Plätze Historische Kneipentour

(VHS, ab Sa., 5.9., 14.00 Uhr )

Vom Treffpunkt am Bahnhof Selm-Dorf führt der Weg ein Stück weit über die Olfener Straße. Dort allein gab es schon vier Gaststätten. Zentrum, auch der Wirtschaften, war die Ludgeristraße in Selm-Dorf. Wie an einer Perlenkette reihten sich dort die Gastronomiebetriebe von der Eckkneipe bis zum Hotel auf. In den guten alten (Kneipen-)Zeiten sollen in Selm einmal 53 gezählt worden sein. Neben dem gezapften Feierabendbierchen, gab es Solei, Frikadelle und Mettbrötchen für den kleinen Hunger zwischendurch. Knobelbecher, Skat- und Doppelkopfkarten sorgten dafür, dass keine Langeweile aufkam. Auch die familiären Anlässe, wie runde Geburtstage, Polterabende, Hochzeiten, aber auch Beerdigungen fanden in der Stammgaststätte statt. Da nur noch wenige Wirte zum Verweilen einladen, wird unterwegs für typische Wegzehrung gesorgt.

freie Plätze Bork - mehr als nur die Polizeischule

(VHS, ab Sa., 12.9., 14.00 Uhr )

Direkt an den der Lippe gelegen, versteckt sich der historische Herrensitz Haus Dahl vor neugierigen Blicken. Verborgen in einem großen Waldgebiet sind große moderne Einrichtungen wie das LAFP und das LaSiSe. Stadtführer Bernd Schomaker nimmt Sie mit auf eine Entdeckungstour in die Borker Randgebiete um Ihnen eben diese nur Ortskundigen bekannten Ziele näher zu bringen. Auch im Zentrum gelegene Kleinode wie die Alte Synagoge und die Hasseler Kapelle werden auf der 15 km umfassenden Radtour angesteuert.

freie Plätze 111 Gründe, die Niederlande zu lieben - Lesung

(VHS, ab Di., 15.9., 19.00 Uhr )

Gründe, die Niederlande zu lieben, gibt es viele. Lange Strände an der Nordsee, die Grachten und Giebel oder den Wochenmarkt von Winterswijk. Oliver Hübner hat 111 gefunden und sie im Buch: "111 Gründe, die Niederland zu lieben" versammelt. Der Autor stammt gebürtig aus Unna und wohnt in Selm. Während eines Studienjahres in Amsterdam verliebte er sich in das Land der Polder und Windmühlen, eine Liebe, die bis heute hält.

freie Plätze Selmer Ecken entdecken

(VHS, ab Sa., 19.9., 14.00 Uhr )

Die Stadtteilgrenzen von Haus-Berge-Straße bis zum Ternscher See erfahren und gleichzeitig "Ecken" entdecken, die Ihnen im Auto gar nicht aufgefallen wären, das sind wesentliche Punkte der Radtour mit Stadtführer Peter Sowislo und ADFC-Tourenleiter Christian Jänsch. Gerade im Stadtteil Selm bietet die Aktive Mitte aktuell Gelegenheit für manchen Stopp und die ein oder andere interessante Erläuterung. Aber auch die historische Entwicklung und die jüngere Neuzeit kommen nicht zu kurz - Selms Ursprung und die Zechengeschichte lassen sich problemlos an Gebäuden entlang des Weges verorten. Nehmen Sie sich vier Stunden Zeit für eine Streckenlänge von ca. 25 Kilometern. Schon haben Sie ein unterhaltsames Sonntagsprogramm mit Bewegung an der frischen Luft.

freie Plätze AK Frauen in Selm

(VHS, ab Di., 29.9., 18.00 Uhr )

Herzliche Einladung an alle Frauen, die sich in der Stadt Selm in unterschiedlicher Weise engagieren oder engagieren möchten. Gegenseitige Unterstützung und Solidarität ist ein wichtiges Merkmal dieses Zusammenschlusses. Der Arbeitskreis steht allen interessierten Frauen offen.

freie Plätze Dr. Heid: "Müssen wir wieder die Koffer packen?"

(VHS, ab Di., 29.9., 18.00 Uhr )

Nach dem Holocaust hat es bei den in Deutschland lebenden Juden sprichwörtlich immer geheißen, sie säßen auf gepackten Koffern. Dann, als sich ihre Situation konsolidiert hatte, hieß es, die Koffer seien nunmehr ausgepackt. Dies hat sich ganz offensichtlich im wiedervereinigten Deutschland geändert: Spätestens nach dem Anschlag auf die Synagoge in Halle hat sich in der Bundesrepublik wieder ein alt-neuer Antisemitismus breit gemacht, der bei den Juden die Frage aufwirft, ob die Koffer wieder gepackt werden müssen. Wie sicher ist jüdisches Leben in Deutschland?

freie Plätze "Die große Stadtrundfahrt"

(VHS, ab So., 4.10., 14.00 Uhr )

Das Stadtbild verändert sich aktuell vehement, Selm bekommt ein anderes, ein moderneres Gesicht. Straßen, Plätze werden umgestaltet, Sportflächen modernisiert, neue Gebäude entstehen und Planungen für weitere Vorhaben forciert. Neben den derzeitigen Entwicklungen haben es historische Persönlichkeiten aus der mehr als 1150-jährigen Geschichte der Stadt verdient, näher betrachtet zu werden. Kaiser Friedrich I. hat mit der Barbarossa-Portrait-Büste, anzuschauen in der Stiftskirche in Cappenberg, ebenso Spuren hinterlassen wie der Freiherr vom und zum Stein, der seinen Alterssitz auf Schloss Cappenberg errichtete. Ein ansonsten verschlossenes Kleinod öffnet seine Pforten für die Stadtrundfahrt: die Hasseler Kapelle. Unter dem Projektnamen Wasserzwischenwelten gelangen die in direkter Nachbarschaft befindlichen Gewässer Ternscher See, Stever, Funne, Passbach und Dortmund-Ems-Kanal zu neuer Attraktivität. Sowohl Neubürgerinnen und -bürger als auch Alteingesessene sind eingeladen, diese und andere Besonderheiten ihrer Stadt kennen zu lernen. Sie werden etwas über die langjährige Geschichte Selms erfahren und einen Eindruck von dem gewinnen können, was Selm Ihnen bietet - Kurioses und Amüsantes eingeschlossen. Ihre Stadtführer werden diese Fahrt zu einem Erlebnis werden lassen.

freie Plätze Loki Schmidt

(VHS, ab Mi., 7.10., 18.00 Uhr )

Mit dem Namen Loki Schmidt verbinden viele zuerst Bundeskanzler Helmut Schmidt. Dass Loki Schmidt als Kanzlergattin ein ganz eigenes Engagement hatte, ist heute außerhalb Hamburgs nicht sehr bekannt. Christa Mischke hat sich auf ihre Spuren begeben und wird an diesem Abend ihren Lebensweg und ihr Wirken, insbesondere für den Naturschutz, vorstellen. Sie wird aus der Biographie über Loki Schmidt von Professor Reiner Lehberger, Erziehungswissenschaftler und langjähriger beruflicher Wegbegleiter, sowie aus dem Buch "Briefe an Loki Schmidt" von Dr. Georg Winter lesen und zum Gespräch einladen.

freie Plätze Passbachtal II

(VHS, ab Sa., 10.10., 14.00 Uhr )

Der Passbach durchfließt das gesamte Stadtgebiet Selms. Er dient somit als Bindeglied der drei Stadtteile. Als schmales Rinnsal entspringt er in Cappenberg. Seine Mündung in die Stever erfolgt im äußersten Norden unserer Stadt. Bei näherem Hinsehen und gemütlichem Erwandern entpuppt sich die Passbachtal-Landschaft als historisches und ökologisches Kleinod. Mitten durch ein Landschaftsschutzgebiet mit versteckten Teichen und kleinen Seen führt der Weg auf weitgehendst unbekannten Pfaden ins Zentrum. Die zweite Etappe beginnt in Netteberge an der Gaststätte Klähr - sie endet am Bürgerhaus. Ab dem Treffpunkt Bürgerhaus fährt ein Teil der Autos zum Startpunkt bei der Gaststätte Klähr, der Rest der Autos verbleibt für die Autorückholaktion am Treffpunkt.

freie Plätze FakeNews

(VHS, ab Mo., 2.11., 18.30 Uhr )

Man könnte meinen, dass die mediale Überflutung mit Inhalten, Zahlen und Statistiken im Netz uns dabei hilft, immer schlauer zu werden und die Welt besser zu begreifen. Doch durch das Netz schafft es jede noch so abwegige These raus aus den Stammtischen und rein in die öffentlichen Debatten.
Selbst unsere bisherigen Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft scheinen überfragt und überfordert. Zusätzlich irritieren die immer weiter fortschreitenden technischen Möglichkeiten der Manipulation und der Propaganda jede Diskussion.

Statt in ein neues Zeitalter rationaler Wahrheit zu treten, kommen wir in die Situation uns wieder auf unseren Glauben und unserem Bauchgefühl verlassen zu müssen. Das ist nicht ungefährlich. Um angemessen damit umzugehen, ist es sinnvoll, sich die Grundmuster der Digitalisierung anzuschauen.

Seite 1 von 2

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Aktuelles

Es ist soweit. FoKuS Selm lädt wieder zum digitalen Stöbern ein. Das Jahresprogramm der einzelnen FoKuS-Abteilungen ist online. Anmeldungen sind telefonisch, online und nach Terminvereinbarung auch persönlich...[mehr]

Gleichstellungsbüro Stadt Selm Auf Beschluss des Rates vom 12.11.1984 richtete die Stadt Selm eine Gleichstellungsstelle ein. Sie ist dem Dezernat „Zentrale Dienste“ zugeordnet. Seitdem arbeitet das Team des Gleichstellungsbüros...[mehr]

Kontakt

Volkshochschule Selm

Willy-Brandt-Platz 2
59379 Selm

Tel.: 02592 922-0
Fax: 02592 922-830
E-Mail: vhs@stadtselm.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
09:00 - 12:00 Uhr
Montag - Dienstag
14:00 - 15:30 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 17:00 Uhr 

Bankverbindung

Sparkasse an der Lippe
IBAN: DE87 4415 2370 0015 0001 77
BIC: WELADED1LUN

Volksbank Selm-Bork eG
IBAN: DE58 4016 5366 0100 4724 01
BIC: GENODEM1SEM

Grundbildung
ich will deutsch lernen
QM-Stempel