Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Studienfahrten & Exkursionen >> Exkursionen

Seite 1 von 1

freie Plätze Zentrum für Internationale Lichtkunst in Unna

(VHS, ab Sa., 28.3., 8.30 Uhr )

In den ehemaligen Räumen der Lindenbrauerei in Unna befindet sich das weltweit einzige Museum für Lichtkunst. Seit 2001 finden Besucher/innen tief unter der Erde auf insgesamt 2.600 Quadratmetern diese weithin leuchtende Kunstform. Die Einzigartigkeit dieses Museum verstärkt sich durch die Konzentration auf den installativen Aspekt der Lichtkunst. Die Leuchtkunstinstallationen wurden eigens für die Räume des Museums geschaffen und mittlerweile präsentieren dreizehn international renommierte Lichtkünstler/innen dauerhaft ihre Werke im Zentrum für Internationale Lichtkunst.

Zum Besuch des Museums gehört eine Führung (75 Min.). Das Haus ist nicht in allen Bereichen seiner Ausstellungsräume barrierefrei.

freie Plätze Brauereimuseum Dortmund

(VHS, ab Sa., 25.4., 10.00 Uhr )

Analog zum Kneipensterben in unserer Stadt hat sich auch die Vielfalt der Brauszene in der Bierstadt Dortmund in den vergangenen Jahrzehnten erheblich reduziert. Umso wichtiger ist es der prägenden Branche in ihrer Stadt ein Denkmal zu setzen. Das denkmalgeschützte Sudhaus und das Maschinenhaus der ehemaligen Hansabrauerei beherbergen heute das Brauereimuseum. Hier ist der Dreiklang von Kohle, Stahl und Bier noch zu spüren. Die Radtour führt auf weitgehend verkehrsfreien Wegen mitten in die Dortmunder Nordstadt, zur DAB-Brauerei.
Das Stadtbild verändert sich aktuell vehement, Selm bekommt ein anderes, ein moderneres Gesicht. Straßen, Plätze werden umgestaltet, Sportflächen modernisiert, neue Gebäude entstehen und Planungen für weitere Vorhaben forciert. Neben den derzeitigen Entwicklungen haben es historische Persönlichkeiten aus der mehr als 1150-jährigen Geschichte der Stadt verdient, näher betrachtet zu werden. Kaiser Friedrich I. hat mit der Barbarossa-Portrait-Büste, anzuschauen in der Stiftskirche in Cappenberg, ebenso Spuren hinterlassen wie der Freiherr vom und zum Stein, der Schloss Cappenberg als seinen Altersitz wählte. Ein ansonsten verschlossenes Kleinod öffnet seine Pforten für die Stadtrundfahrt: die Hasseler Kapelle. Unter dem Projektnamen Wasserzwischenwelten gelangen die in direkter Nachbarschaft befindlichen Gewässer Ternscher See, Stever, Funne, Passbach und Dortmund-Ems-Kanal zu neuer Attraktivität. Sowohl Neubürgerinnen und -bürger als auch Alteingesessene sind eingeladen, diese und andere Besonderheiten ihrer Stadt kennen zu lernen. Sie werden etwas über die langjährige Geschichte Selms erfahren und einen Eindruck von dem gewinnen können, was Selm Ihnen bietet - Kurioses und Amüsantes eingeschlossen. Ihre Stadtführer werden diese Fahrt zu einem Erlebnis werden lassen.

freie Plätze "Wilde Lippe"

(VHS, ab Mi., 29.4., 16.00 Uhr )

Die Lippe hat sich auch in unserer näheren Umgebung verändert. Auf Höhe des ehemaligen Gutshofs "Haus Vogelsang", zwischen Ahsen und Olfen, ist der Fluss auf einer Länge von 6 Kilometern nach dem Leitbild eines Tieflandflusses naturnah umgestaltet worden. In der neuen Flussaue gibt es keine engen Grenzen, Überflutungen sind erwünscht. So kann eine wechselfeuchte artenreiche Landschaft entstehen. Das ökologische Großprojekt wurde ermöglicht durch die kooperative Zusammenarbeit zwischen Lippeverband und Landschaftsagentur Plus. Die Maßnahmekombination aus Landesmitteln für die Lippeentfesselung und Kompensationsmaßnahmen für verschiedene Bauträger finanziert das rund 150 Hektar umfassende Gesamtkonzept. Ein Mitarbeiter der Landschaftsagentur Plus empfängt die Gruppe am Haus Vogelsang, von dort führt der Weg mitten in die veränderte Flusslandschaft. Der reizvolle Radweg umfasst insgesamt ca. 25 Kilometer.

freie Plätze Besuch der Alten Synagoge in Essen

(VHS, ab Sa., 9.5., 9.30 Uhr )

Die ALTE SYNAGOGE in Essen wurde im April 2010 nach langen Restaurierungsarbeiten wiedereröffnet. Sie zählt zu den größten und architektonisch bedeutendsten, freistehenden Synagogenbauten Europas aus der Anfangszeit des 20. Jahrhunderts und blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück.
Erst in den 1980er Jahren wurde sie in eine Gedenkstätte umgewandelt. Mit der Wiedereröffnung erhält die Synagoge eine neue Ausrichtung: Neue Ausstellungen sind der jüdischen Kultur im weitesten Sinne gewidmet, ebenso stehen jüdische Lebensweisen mit all ihren Facetten in Geschichte und Gegenwart im Fokus.
Zum Besuch der Alten Synagoge gehört eine 90-minütige Überblicksführung.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Kontakt

Volkshochschule Selm

Willy-Brandt-Platz 2
59379 Selm

Tel.: 02592 922-0
Fax: 02592 922-830
E-Mail: vhs@stadtselm.de

Öffnungszeiten

Montag - Dienstag:
08:30 - 12:30 Uhr
14:00 - 15:30 Uhr
Mittwoch:
10:00 - 12:30 Uhr
Donnerstag:
08:30 - 12:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
08:30 - 12:30 Uhr

Bankverbindung

Sparkasse an der Lippe
IBAN: DE87 4415 2370 0015 0001 77
BIC: WELADED1LUN

Volksbank Selm-Bork eG
IBAN: DE58 4016 5366 0100 4724 01
BIC: GENODEM1SEM

Grundbildung
ich will deutsch lernen
QM-Stempel